Hildegard Diemer
                                Hildegard Diemer

Presse

Hildegard Diemer

 

stellt in Ellwangen aus

 

Ellwangen / ij Derzeit stellt die Ellenberger Künstlerin Hildegard Diemer ihre Fotos zum Thema Wasser, Feuer, Luft und Raum in der Arztpraxis Cornelia Schoch in der Spitalstraße in Ellwangen aus.Nach den vorherigen Ausstellungen ihrer Bilder in Öl und Acryl sowie ihren Holzskulpturen mit der Motorsäge geschnitzt, meldet sie sich nun dort mit Fotos zurück.

Wasser, ein wertvolles Gut, jedoch nicht in klarem Blau, oder seiner Reinheit, sondern eher mit verschiedenen Farben bearbeitet. Sie sollen zum Hineinschauen auffordern. So fotografierte sie Wasserbläschen in allen erdenklichen Größen, in den Farben zum Beispiel lila oder grün. Sicher ist, Diemer will den Wert dieser Güter in Form von ihren Fotos in unser Bewußtsein rufen. Kostbar alle samt.

(Erschienen: 23.07.2013 08:05)

Dieses Bild wurde von mir für Daniel speziell angefertigt

 

...die Ipf- und Jagstzeitung berichtete am  19.09.2012 

Kampfsport trifft Kunst

Hildegard Diemer überrascht Kickbox-Weltmeister Daniel Dörrer mit einem besonderen Geschenk
Künstlerin Hildegard Diemer überraschte Kickbox-Weltmeister Daniel Dörrer mit einem Bild. (Foto: privat)

ELLENBERG / pm Daniel Dörrer, amtierender Kickbox-Weltmeister, hat in der vergangenen Woche seiner Heimatgemeinde Ellenberg einen Besuch abgestattet. In diesem Zuge besuchte Dörrer auch die Ellenberger Künstlerin Hildegard Diemer, die seit langem und mit großer Begeisterung die sportliche Karriere des Kickboxsportlers verfolgt.

Zu diesem Anlass konnte Diemer den Kickboxer, zu dem sie seit vielen Jahren auch einen persönlichen Kontakt pflegt, mit einem ganz besonderen Geschenk überraschen: Die Künstlerin überreichte dem Profisportler ein selbst gemaltes Bild. Es zeigt den Kickfighter kniend – ein Motiv, das Diemer von einer Fotovorlage entnommen hatte – das eines seiner Profilbilder darstellt. Die Ellenberger Malerin hat dieses Bild speziell für den anstehenden großen Kampf von Daniel Dörrer gefertigt. Der möchte am Freitag, 28. September, seinen WKA-Weltmeistertitel bei der Stekos Fight Night in München, im Circus Krone, verteidigen. Der Kampf wird auch im Fernsehen übertragen. Fans wie Hildegard Diemer reicht das nicht. Die Ellenbergerin wird am 28. September in München sein, um Dörrer die Daumen zu drücken.

Schwäbische Post 15.04.2012



„Waffen zu Kranichen“ für guten Zweck

  • 148284880_736.jpg

     

Das Bild, das die Künstlerin Hildegard Diemer zum Ostermarsch am 7. April in Ellwangen erstellt hat, ist nun in der Kellergalerie in der Ellwanger Spitalstraße ausgestellt. Mit dem Titel „Waffen zu Kranichen“ wird es zu Gunsten des Aktionsbündnisses Mahnwache Ellwangen zum Kauf angeboten. Auch weitere neue Werke Diemers sind dort zu sehen. (Foto: privat)

© Schwäbische Post 15.04.2012

 

 .... und

 

Musikschule wird zum Kunsttempel

Die Künstlerin Hildegard Diemer hat die Räume der „Musicschool backstage“ in Hüttlingen neu gestaltet. Die Bilder und Skulpturen, die dabei entstanden sind, können von Montag bis Donnerstag ab 14 Uhr in Hüttlingen, Kirchhofweg 10, besichtigt werden.

© Schwäbische Post 15.04.2012

Artikel in der Ipf- und Jagstzeitung vom 11.Oktober 2011

Bilder und Skulpturen harmonieren miteinander

ELLWANGEN / kl Ein archaischer Zauber lag über dem Wintergarten des Paulaner Journal, als Christa und Thomas Helmle sowie Hildegard Diemer ihre Bilder und Skulpturen präsentierten. Bei gedämpftem Licht und zu exotischen Klängen von Sitar und Tabra unterstrich die Gruppe Dhina Vishnu die besondere Stimmung, welche die Skulpturen und Bilder bei den Vernissage-Besuchern hervorriefen.

Die Holzskulpturen von Christa und Thomas Helmle regen die Fantasie an. Die Titel, die ihnen die Künstler gegeben haben, weisen dem Betrachter den Weg: „Vogel der Hoffnung“, „Ich trag dich bei mir“ oder „Treibsand“ (...)

Die Bilder der Ellenberger Künstlerin Hildegard Diemer harmonisieren wunderbar mit den Skulpturen. Siepräsentiert ihre Akte in Acryl mit Öl, kraftvoll und ausdrucksstark durch den Farbauftrag mit der Spachtel. Auffallend ist: die Akte sind fast gesichtslos  „Ich wollte die Schönheit der Körper darstellen – da ist das Gesicht nicht von Belang“, sagt die vielseitige Künstlerin, die auch Skulpturen aus Holz und Speckstein fertigt, Gedichte und Geschichten schreibt. 

Artikel in der Schwäbischen Post, Freizeit

Freitag, 2. September                                                                                                                             

Bilder der Ellenberger Künstlerin Hildegard Diemer  sind im

Paulaner Journalin Ellwangen zu sehen. In ihrer neuesten

Ausstellung begibt sie sich in die Welt der Aktmalerei.

Oft ist der Akt ohne Gesicht, ja auch nur als Torso dargestellt,

so gibt Hildegard Diemer allein dem Körper die Ausdruckskraft

der „stillen“ Bewegung. 

Artikel Schwäbische Post vom 29.07.2010

Wenn der Landrat kurz vorbeischaut

Unerwarteten Besuch hat jüngst die Ellenberger Künstlerin Hildegard Diemer erhalten: Im Zuge einer Baustellenbegehung schneite Landrat Klaus Pavel in Begleitung des Ellenberger Bürgermeisters Rainer Knecht bei ihr herein. Hildegard Diemer hatte gemeinsam mit Ihrem Mann anlässlich der Mammutbaustelle in der Ortsdurchfahrt eigens eine Skulptur - mit dem schlichten Namen "Ellenberg 2010" - entworfen und vor ihrem Haus in der Pfarrstraße positioniert. Pavel zeigte sich überaus angetan, von der "etwas anderen Auseinandersetzung mit einer Baumaßnahme". Wie Diemer dem Amtsträger erklärte, setzt sich ihr Kunstwerk aus Fundstücken der Baustelle zusammen. So wurden etwa Teile der alten Teerdecke und ausgediente Stahlträger verwendet. Die Planer der Maßnahme und auch die Bauarbeiter finden sich in dem Kunstwerk übrigens ebenfalls wieder - in Form von modellierten Betonköpfen.      

Lesung im Ars Vivendi Auszug Ipf- und Jagstzeitung vom 01.12.2009

Diemer schreibt Poesie für die Hosentasche

.... Hildegard Diemer, für Eingeweihte kurz "die Hilde",

ist eine rundum kreative Person.....

Und wie bei vielen Künstlern beschränkt sich ihr Talent nicht aufs Malen allein. Inzwischen sind fünf kleine handliche Bändchen mit Geschichten und Gedichten aus ihrem Leben erschienen, die praktisch in der Tasche verschwinden können  und Wartezeiten verkürzen. Es ist eine heimeliche und gemütliche Atmosphäre im Ars Vivendi. Es hat ein bißchen was von Wohnzimmer im Advent. Kerzen, der Ofen bollert und Hilde liest Erbauliches. Sie sitzt mit Lesebrille in einem schön geschnitzten Holzstuhl und es gibt kaum etwas, das besser zum 1.Advent paßt als ihre Texte. Es sind witztige Geschichten, die sie erlebt und niederschreibt.....

Ihre Geschichten sind sehr tiefgründig und zeugen von langen Gedankengängen, dem Hin- und Herwälzen von Wortzusammenhängen und Sinnhaftigkeiten, von Füllworten wie etwa dem so beliebten "eigentlich".

... das bin ich:

...und das bin ich auch

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hildegard Diemer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.